^Nach oben

Anikó Zeke, Cello

Herbst 2015, J. Haydn: Cellokonzert C-Dur

Anikó Zeke wurde 1975 im heutigen Serbien geboren. Ihren ersten Cellounterricht erhielt sie mit 8 Jahren bei Katalin Koczó.

1992 begann sie ihre Studien in Deutschland bei Prof. Marcio Carneiro und Prof. Xenia Janković. 1992 belegte sie ein Aufbaustudium bei Martin Ostertag in Karlsruhe und wechselte anschließend zu Markus Wagner nach Augsburg. In der Spielzeit 2000/2001 erhielt sie ein Stipendium der Münchner Orchesterakademie, im Folgejahr wurde ihr ein Stipendium der Orchesterakademie der Bayerischen Staatsoper München zuerkannt.

Anikó Zeke ist mehrfache erste Preisträgerin bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Sie war bei mehreren Orchestern tätig, u.a. Staatstheater Saarbrücken, Mainfranken Theater Würzburg, Theater Augsburg, Münchner Symphoniker, Bayerisches Sinfonieorchester und an der Bayerischen Staatsoper, München. Sie ist Solocellistin des Jakobsplatz Orchesters in München, Mitglied bei Münchens kleinstem Opernhaus (Pasing) und bei der Taschenphilharmonie München.