^Nach oben
foto1 foto3 foto4 foto5

Aktuelles Programm

 

Herbstkonzerte 2019

Saint SaensCamille Saint-Saëns 1835-1921
Klavierkonzert Nr.5 (1896)
Viele Jahre seines Lebens verbrachte Camille Saint-Saëns auf ausgedehnten Reisen, die ihn in exotische Länder führten. Einige Reiseeindrücke verarbeitete er in seinem äußerst virtuosen 5. Klavierkonzert. Wir begleiten den Komponisten ins maurische Andalusien, in den fernen Osten oder auf eine Dampferfahrt auf dem Nil mit Zirpen der Zikaden und den stampfenden Maschinen. Saint- Saëns schrieb das Konzert in Kairo, weshalb es den Titel „Ägyptisches Konzert“ bekam.
 
 
BeethovenLudwig van Beethoven 1770-1827
Sinfonie Nr. 7 (1812)
In Beethovens 7. Sinfonie überwiegt ein freudiger Grundton, helle strahlende Farbigkeit und reiche Harmonik. Das bestimmende Element ist aber der Rhythmus, weshalb Richard Wagner das Werk als „Apotheose des Tanzes“ bezeichnete.
Der wundervolle zweite Satz musste bei der Uraufführung wiederholt werden. Leider konnte der Meister wegen seiner fortschreitenden Taubheit die Musik fast nicht mehr hören.